Mehr Sicherheit im Internet

Wir sorgen für mehr Sicherheit im Internet

Wir blicken auf eine lange Geschichte in der Entwicklung von Sicherheitstechnologie zurück, von der nicht nur unsere Nutzer profitieren, sondern auch die Onlinewelt insgesamt. Wenn wir Lösungen zur Optimierung der Sicherheit unserer Dienste entwickeln, geben wir diese weiter, damit sie allen zugutekommen. Und auch wenn sich Bedrohungen mit der Zeit ändern, ebnen unsere anpassungsfähigen, zukunftsorientierten Maßnahmen den Weg für andere Unternehmen.

Safe Browsing schützt nicht nur Chrome-Nutzer

Ursprünglich haben wir unsere Safe Browsing-Technologie entwickelt, um Chrome-Nutzer vor Malware und Phishing-Angriffen zu schützen, indem ihnen eine Warnung angezeigt wird, wenn Sie versuchen, unsichere Websites aufzurufen. Um das Internet für alle sicherer zu machen, haben wir die Technologie anderen Unternehmen kostenlos zur Nutzung in ihren Browsern zur Verfügung gestellt, darunter Apple Safari und Mozilla Firefox. Inzwischen ist die Hälfte der Weltbevölkerung durch Safe Browsing geschützt.

Zudem benachrichtigen wir Website-Inhaber, wenn ihre Websites Sicherheitslücken aufweisen, und stellen kostenlose Tools bereit, damit sie diese schnell beheben können. Indem wir neue Entwicklungen im Bereich der Sicherheitstechnologie weiterhin mit anderen teilen, sorgen wir für ein sichereres Internet für alle.

Wir nutzen HTTPS, damit Sie sicher im Internet surfen können

HTTPS-verschlüsselte Verbindungen zu unseren Diensten schützen Sie vor unerwünschten Zugriffen und böswilligen Hackern und sorgen dafür, dass Sie nur dorthin gelangen, wo Sie auch wirklich hinwollen. Um Website-Inhaber zu motivieren, diese zusätzliche Sicherheitsfunktion zu implementieren, verwenden wir die HTTPS-Verschlüsselung als einen Faktor im Algorithmus der Google-Suche für das Ranking von Websites in den Suchergebnissen.

Wir vergeben Sicherheitsprämien, um Schwachstellen aufzudecken

Bei Google betreiben wir sogenannte Security Rewards Programs (Sicherheitsprämienprogramme), in deren Rahmen unabhängige Wissenschaftler dafür bezahlt werden, Schwachstellen in unseren Diensten aufzudecken und entsprechende Sicherheitsupdates zu entwickeln. Wir geben jedes Jahr Millionen für Forschungsgelder und Bug-Bounty-Programme aus. Aktuell laufen Programme für zahlreiche Google-Produkte wie Chrome und Android.

Wir teilen unsere Sicherheitstools mit anderen Entwicklern

Wenn wir der Meinung sind, dass andere davon profitieren können, stellen wir unsere Sicherheitstechnologien zur Verfügung. Beispielsweise gewähren wir anderen Entwicklern kostenlos Zugriff auf den Cloud Security Scanner von Google, damit sie ihre Webanwendungen in der App Engine analysieren und auf Sicherheitslücken untersuchen können.

Wir teilen Daten zu unserer Vorgehensweise, um das Internet sicherer zu machen

Seit 2010 veröffentlicht Google den Transparenzbericht mit zahlreichen Statistiken, unter anderem zum Entfernen von Inhalten im Fall von Urheberrechtsverstößen, behördlichen Ersuchen bezüglich der Herausgabe von Nutzerdaten sowie Sicherheitsinitiativen wie Safe Browsing Zudem publizieren wir Daten zur Implementierung von Verschlüsselungstechnologie für Websites und E-Mails in der Branche. Dadurch möchten wir nicht nur unsere Fortschritte mit unseren Nutzern teilen, sondern auch andere dazu anregen, strengere Sicherheitsstandards einzusetzen, um das Internet für alle sicherer zu machen.